Großkundgebung: Die IG Metall will am kommenden Freitag alle Register ziehen

Soziales


©Foto: FT

Die Industriegewerkschaft Metall hatte am Donnerstag vergangener Woche zu Warnstreiks aufgerufen. Matthias Gebhardt, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Bamberg, freute sich über die Beteiligung.

Nach einer Pressemitteilung der Gewerkschaft haben sich bei der Firma Bosch in Bamberg von 6400 aufgerufenen Beschäftigten 5900 beteiligt. Bei Trench Germany Bamberg nahmen von 150 aufgerufenen Beschäftigten 100 teil. Bei Schaeffler in Höchstadt waren es von 450 Gewerkschaftsmitgliedern 300 und bei FTE Ebern von 1100 aufgerufenen Beschäftigten 720.

Kritik am Verband

Damit haben laut Gebhardt insgesamt 7200 Beschäftige die Arbeit niedergelegt. Mit dieser Beteiligung zeigt er sich sehr zufrieden, nicht aber mit der Haltung des Verbandes der bayerischen Metall- und Elektroindustrie (VBM), der auf die Forderungen der IG Metall nach 6,5 Prozent mehr Lohn, 65 Euro mehr Ausbildungsvergütung, nach unbefristeter Übernahme der Auszubildenden sowie nach Mitbestimmung für Betriebsräte bei der Leiharbeit nicht eingegangen sei.

Gebhardt kündigte deshalb für kommenden Freitag, 10 Uhr, eine Großkundgebung in der Wunderburg an. Die protestierenden IG-Metall-Mitglieder werden aus verschiedenen Betrieben sternförmig zum Kirchplatz marschieren.

 

Homepage SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

 

Facebook

 https://www.facebook.com/SPD.Hallstadt
 

Mitglied werden

 https://www.spd.de/webflow/partei/Mitglied_werden/3208/mitglied-werden.html?execution=e1s1
 

Downloads

/images/user_pages/Juni_2018_-_aktuelle_Zeitung.jpg 

/images/user_pages/Mai_2017.jpg 

 

 

Links

 http://www.spd-bamberg-land.de

 http://www.bayernspd.de

 http://www.spd.de