MdB Andreas Schwarz: Hirschaider Schülerin erhält Stipendium des Bundestags

Wahlkreis

Hannah Sommer hat es geschafft: Im Sommer wird die 15-Jährige aus Hirschaid zu einem einjährigen Schüleraustausch in die USA aufbrechen. Ermöglicht wurde ihr das Austauschjahr vom Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestags.  Reisekosten, Versicherungskosten und einige andere Beiträge werden vom PPP übernommen. Als Pate steht Hannah Sommer der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (SPD) zur Seite, der Hannah die guten Nachrichten überbrachte. Schirmherr des PPP ist Bundestagspräsident Norbert Lammert.

„Ohne das PPP Stipendium hätte ich mir den Austausch gar nicht leisten können“, bekannte die Schülerin des Bamberger Clavius Gymnasiums. „Hannah hat sich durch ein anspruchsvolles Bewerbungsverfahren geboxt, dabei viele Menschen von sich überzeugt. Das verdient höchste Anerkennung“, lobte Schwarz die Stipendiatin.

„Ich bin schon aufgeregt und sehr gespannt, meine Gastfamilie kennenzulernen“, freut sich Hannah. Wo genau die Reise hin geht, weiß sie aber noch nicht. In den USA wird das PPP vom „Congress Bundestag Youth Exchange“ koordiniert, und die suchen derzeit noch nach geeigneten Gastfamilien, erzählt sie. In den USA wird Hannah während ihres Aufenthalts eine High School besuchen.

„Für Amerika habe ich mich entschieden, weil es ein weltpolitisch bedeutendes, großes Land ist. Außerdem mag ich Englisch“, berichtete sie. Sie liest gerne englische Bücher und sieht Filme in Englisch.  Auf einem Weltpfadfindertreffen in Japan hatte die engagierte Hirschaiderin bereits Kontakte zu Amerikanerinnen geknüpft. Auch für Politik interessiert sich die begeisterte Kletterin – eine Voraussetzung beim PPP-Stipendium berücksichtigt zu werden, denn hier wird auch politisches Grundwissen abgefragt.

„Ich finde Politik sollte in einer Demokratie jeden angehen. Bei der Vorbereitung für das Stipendium habe ich mich auch verstärkt mit der deutschen und amerikanischen Politik auseinander gesetzt.“  Während ihres Auslandsjahres wird Hannah den Rummel um die amerikanische Präsidentschaftswahl hautnah miterleben.

Persönlichkeit gefragt

Bis Hannah Sommer den Zuschlag beim PPP bekam, war es ein langer Weg. Bereits im Juli 2015 startete der Bewerbungsprozess. Dann folgten Auswahlgespräche durch den „Partnership International e.V.“, der das Auswahlverfahren im Auftrag des Bundestags durchführt. Dann musste Hannah Tests in Englisch bestehen sowie unter strenger Beobachtung eine politische Diskussion führen, ähnlich wie in einem Assessment-Center. Zuletzt fließen die eigene Persönlichkeit und Schulnoten in die Bewertung ein, denn gute schulische Leistungen sind ebenfalls ein Muss.

Im Mai gibt es ein letztes Vorbereitungstreffen für alle PPP-Stipendiaten, bevor es im August für Hannah heißt, Abschied zu nehmen. Über ihr Auslandsjahr wird Hannah Sommer auch auf einem extra eingerichteten Blog berichten (http://hannahs-usa.blogspot.de).

„Ich wünsche Hannah viel Spaß und jede Menge gute Erfahrungen, die sie in den USA sammeln kann. Ich freue mich, dass junge Menschen sich für Politik und Demokratie einsetzen und das auch nach außen zeigen. Ich bin sicher, dass sie eine hervorragende Botschafterin für Deutschland, Oberfranken und besonders die Region Bamberg-Forchheim sein wird“, sagte Schwarz.

 

Homepage SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

 

Facebook

 https://www.facebook.com/SPD.Hallstadt
 

Mitglied werden

 https://www.spd.de/webflow/partei/Mitglied_werden/3208/mitglied-werden.html?execution=e1s1
 

Downloads

/images/user_pages/Juni_2018_-_aktuelle_Zeitung.jpg 

/images/user_pages/Mai_2017.jpg 

 

 

Links

 http://www.spd-bamberg-land.de

 http://www.bayernspd.de

 http://www.spd.de